Initiative für muttersprachlichen Unterricht in den Schulen in NRW

22. Februar 2016 | Kategorie: Aktuelles

Um in Grundschulen in NRW den herkunftssprachlichen Unterricht in Kirmanci (Zazaki) zu starten, sollen die Eltern und Elterninitativen Ihre Kinder anmelden. Die Dersimstiftung, die GEW NRW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband NRW) und die Dersim Gemeinde Köln werden gemeinsam diese Iniatiative unterstützen, damit Kirmanci (Zazaki) in den Schulen angeboten wird. Dafür brauchen wir die Unterstützung der Eltern und Elterninitiativen vor Ort.

Nijat Bakış von der Dersim Gemeinde Köln (zugleich Zustifter der Dersimstiftung) übernimmt die Koordination, um Informationen an die weiteren Standorte (Duisburg, Bonn, Wuppertal,Bielefeld, Gummersbach, Troisdorf, Düren, Solingen usw.) zu leiten. Bei weiteren Fragen steht Herr Hasan Taşkale von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Landesverband NRW/Ausschuss für multikulturelle Politik ( LAMP ), zugleich Zustifter der Dersimstiftung (E-Mail: hasan.taskale@gew-nrw.de), zur Verfügung.
Für die Antragstellung sollen die Eltern das angehängte Formular ausfüllen und uns einreichen.

Was soll gemacht werden? :

Die Eltern füllen den Antrag aus und geben ihn unterschrieben bei der Dersim Gemeinde ab.
Es müssen mehrere Anträge zusammenkommen (mindestens 40- 50 Anmeldungen).
Vor Ort sollen Elterninitiativen (1-3 Personen) bei der Schulbehörde auftreten.
Die Dersim Gemeinde sowie die Stiftung können diese Initiative unterstützen.
Sollte es gewünscht werden, können wir Info-Veranstaltungen organisieren.
Die Landtagsfraktionen bzw. Stadträte sollen über dieses Anliegen informiert und um Unterstützung gebeten werden.
Der Antrag (Anmeldeformular) soll auf die Internetseite der Gemeinde gestellt werden, damit Eltern ihn dort abrufen können.

Anmeldeformular als pdf

Kommentare sind geschlossen