Der Fluss meiner Träume. Lebensreise eines Wanderers.

31. August 2015 | Kategorie: Publikationen

Hıdır E. Çelik: Der Fluss meiner Träume. Lebensreise eines Wanderers.


»Der Fluss meiner Träume« ist die autobiographische Geschichte eines jungen Mannes, der sich auf die Suche nach seinen Vorfahren begibt. Die philosophisch-historisch angelegte Erzählung bietet dem Leser viel spannenden Stoff, um über andere Kulturen nachzudenken, sich in diese zu versetzen und die Wanderung des Protagonisten im eigenen Kopf nachzuvollziehen. Es ist eine Wanderung durch die Geschichte, die unsere Gegenwart mit einer märchenhaften Erzähltradition bereichert.
Die Erzählung des aus der Türkei stammenden Autors Hıdır E. Çelik ist zugleich Zeitkritik, geschrieben in einer einfühlsamen und humorvollen Sprache und mit dem Anspruch, Antworten auf drängende Fragen unserer Gegenwart zu geben.
Çeliks Lebensreise ist nicht nur eine autobiographische Erzählung, sondern auch eine, die sich mit dem Genozid an Armeniern und Dersimern sowie der Religionsfreiheit in der Türkei kritisch auseinandersetzt.
Hıdır E. Çelik, 1960 in Tunceli/Türkei geboren, ist Leiter der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit des Ev. Kirchenkreises Bonn und Vorsitzender des Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. Seit 1999 hat er als promovierter Politikwissenschaftler einen Lehrauftrag an der Universität zu Köln im Fachbereich Interkulturelle Pädagogik.
Çelik schrieb schon als Schüler Gedichte und Prosatexte auf Türkisch. Seit 1990 schreibt und veröffentlicht er auf Deutsch: Lyrik, Satiren, Kurzgeschichten und Sachbücher. 2006 wurde er für seine Verdienste sowohl im kulturellen/literarischen Bereich als auch bei der Förderung des interkulturellen Zusammenlebens mit dem Kulturpreis Rheinlandtaler ausgezeichnet.

Hıdır E. Çelik
Der Fluss meiner Träume. Lebensreise eines Wanderers
2008
ISBN 978-3-938114-37-7
233 Seiten, gebunden
16,90€

Kommentare sind geschlossen